EHC Timmendorf vs. Herner EV

9

Herner EV

win
15. October 2017 | 18:00
Eishalle Timmendorf

Zusammenfassung

Spielbericht: Sonntagsdebakel

Am Liebsten würden wir natürlich den Mantel des Schweigens über den gestrigen Sonntag legen, aber wir müssen unserer, zugegebenermaßen nicht ganz einfachen, Chronistenpflicht nachkommen. Nach einer ganz schwachen Leistung unterlag unser EHC Timmendorfer Strand am gestrigen Abend mit 1:9 (1:3, 0:3, 0:3) dem Herner EV. Es passte einfach nichts zusammen bei unserer Mannschaft.

Von Spielbeginn an taten sich in der Abwehr große Lücken auf, warunsere Defensive immer den entscheidenden Schritt zu spät. Einzig unserem Goalie Jordi Buchholz war es zu verdanken, dass es noch ein paar Minuten dauerte, bis Herne in Führung ging. Dann trafen Stephan Kreuzmann und Lois Spitzner innerhalb von 32 Sekunden zum 2:0. Als Marcus Marsall dann den dritten Treffer erzielte, war die Partie eigentlich entschieden. Zwar sorgte Petr Gulda nur eine Minute danach für den Anschlusstreffer, so wirklich Hoffnung keimte aber nicht auf.

Zu überlegen waren die Gäste und dies setzte sich auch im zweiten Drittel fort. Die Offensive der Gäste konnte teilweise schalten und walten wie sie wollte. Die weiteren Gegentore waren daher nur eine Frage der Zeit. Brad Snetsinger in Überzahl, Danny Albrecht und Tobias Esch machten früh in Abschnitt zwei das halbe Dutzend voll. Auch offensiv ging in dieser Phase nichts.

Nach 40 Minuten blieb Jordi Buchholz auf der Bank, Fabio Alonso rückte zwischen die Pfosten. Unser Jüngster stemmte sich gegen die Herner Angriffsflut, wurde dann aber dreimal geschlagen. Erneut Albrecht, Christian Nieberle und Sören Hauptig trafen. Offensiv wurde es zwar etwas besser, allein ein zweites Tor wollte nicht fallen. Aber so ehrlich muss man sein: verdient wäre es auch nicht gewesen.

Am Ende steht also das 1:9 auf der Anzeigetafel und kommende Woche geht es zweimal gegen den Tabellenführer. Viel Zeit bleibt also nicht, um das Wochenende aufzuarbeiten. Mannschaft und Trainer werden dies aber sehr intensiv tun.

Statistik
Tore: 0:1 Kreuzmann (8.), 0:2 Spitzner (8.), 0:3 Marsall (12.), 1:3 Gulda (13.), 1:4 Snetsinger (24./ÜZ), 1:5 Albrecht (26.), 1:6 Esch (32.), 1:7 Albrecht (47./ÜZ), 1:8 Nieberle (50.), 1:9 Hauptig (55.)

Schüsse: 36 (14, 8, 14) – 50 (20, 15, 15)
Strafen: Timmendorf 12 – Herne 0
Zuschauer: 398

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison
15. Oktober 2017 18:00 DEB Oberliga Nord 2017/18

Venue

Eishalle Timmendorf
Wohldstraße 22, 23669 Timmendorfer Strand, Deutschland

Ergebnisse

Club1st2nd3rdT
Timmendorf1001
Herne3339

Timmendorf

Position G A H SOG PIM SA GA SV
 00000000

Herne

Position G A H SOG PIM SA GA SV
 00000000