Hannover Indians vs. EHC Timmendorf

13. October 2017 | 20:00
Eisstadion am Pferdeturm

Zusammenfassung

Spielbericht: Freitag der 13.

Tja liebe Freunde, auch einen Tag später sind wir etwas ratlos, was man zum gestrigen Spiel schreiben kann. Denn es lief nicht viel zusammen bei unserer Mannschaft und am Ende musste man sich den Hannover Indians völlig verdient mit 3:7 (1:2, 1:4, 1:1) geschlagen geben.

Schon im Vorlauf zur Partie lief es nicht so gut. Neben Daniel Lupzig fehlte Kenneth Schnabel und Kapitän Patrick Saggau reiste der Mannschaft nach, musste ohne Warmup auf das Eis. Und so verlief dieses nicht nur etwas konfus, auch der Start war denkbar schlecht. Die Indians kamen mit viel Druck aus der Kabine und binnen 12 Sekunden durfte Branislav Pohanka netzen – 2:0 nach vier Minuten. Zwar gelang Jonas Mikulic nur wenig später der Anschlusstreffer, doch so wirklich ins Spiel kamen unsere Timmendorfer nicht. Einzig Jordi Buchholz verhinderte einen höheren Rückstand.

Besser wurde es im zweiten Drittel nicht. Immer kamen unsere Jungs den entscheidenden Schritt zu spät und die Indians nutzten ihre Chancen eiskalt. Maximilian Pohl und Roman Pfennings machten schnell alles klar. Die Fehlerquote beim EHCT blieb ungewöhnlich hoch und so hatten die Gastgeber auch im weiteren Verlauf leichtes Spiel. Tobias Schwab machte mit zwei Toren noch im zweiten Drittel das halbe Dutzend komplett. Immerhin: Kevin Kunz erzielte das zwischenzeitliche 2:5.

Erst im Schlussabschnitt wurde es besser, was vor allem daran lag, dass Hannover zwei Gänge zurückschaltete. So konnte sich Fabio Alonso, welcher für den entnervten Buchholz nach 40 Minuten eingewechselt wurde, mehrfach auszeichnen. Dazu verkürzte Marco Meyer auf 3:6. Nun hatten beide Mannschaften Chancen, letztlich fiel aber nur noch ein Tor. Lukas Valasek markierte damit den 7:3-Endstand.

Am Ende muss man konstatieren, dass an diesem Tag nichts zusammenlief. Ob es Zufall war oder am Freitag, dem 13., lag, lassen wir mal unkommentiert. Jedenfalls sollte unsere Mannschaft diese Partie schnellstens abhaken. Das Gute im Eishockey ist: schon zwei Tage später gibt es die Chance auf Wiedergutmachung. Morgen Abend (18 Uhr) treffen wir auf den Herner EV. Dann wird es hoffentlich besser laufen als am Freitag.

Statistik
Tore: 1:0, 2:0 Pohanka (beide 4.), 2:1 Mikulic (5.), 3:1 Pohl (22.), 4:1 Pfennings (24.), 5:1 Schwab (31.), 5:2 Kunz (36.), 6:2 Schwab (38.), 6:3 Meyer (42.), 7:3 Valasek (48.)

Schüsse: 38 (15, 12, 11) – 27 (6, 6, 15)
Strafen: Hannover 2 – Timmendorf 0
Zuschauer: 2566

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison
13. Oktober 2017 20:00 DEB Oberliga Nord 2017/18

Venue

Eisstadion am Pferdeturm
Am Pferdeturm 7, 30625 Hannover, Deutschland

Ergebnisse

Club1st2nd3rdT
H. Indians2417
Timmendorf1113

H. Indians

Position G A H SOG PIM SA GA SV
 00000000

Timmendorf

Position G A H SOG PIM SA GA SV
 00000000